rechtliche und finanzielle Unterstützung

Es ist uns wichtig, Ängste und Unwissenheit im Umgang mit der Justiz abzubauen.

Sicher, dieses Wissen fällt nicht vom Himmel, mensch muss schon ein paar Zeilen lesen bzw. mit uns/oder anderen Antirepressionsgruppen reden, um diesen Umgang zu lernen. Aber auch wenn euch das zuviel ist, seid ihr gern gesehen auf unseren Treffen, wir vermitteln auch Anwält_innen und Laienverteidiger_innen, die euch weiterhelfen.
In den meisten Fällen, in denen Betroffene sich gegen Bußgeldbescheide und Strafbefehle zur Wehr setzen, ist eine Einstellung, Verringerung und in manchen wenigen Fällen sogar ein Freispruch drin. Das fordert Engagement, sicher, aber es ist auch unser Anspruch, dass sich die Repressionsbehörden die Zähne an UNS ausbeißen. Und mit UNS meinen wir nicht die SchwarzRoteHilfe, sondern uns alle als engagierte und aktive Menschen.

Kann ich auch Geld als Unterstützung bekommen?

Wir wollen auch niemanden hängenlassen, der/die aus welchen Gründen auch immer Strafbefehle oder Bußgelder akzeptiert oder akzeptieren muss. Wir können natürlich nicht alle Bußgelder oder Strafbefehle bezahlen, die der Staat verhängt. Wer mit wie viel unterstützt wird, entscheiden wir auf unseren Gruppentreffen. Es gibt bei uns auch nicht diese eher künstliche Trennungslinie zwischen politischer Repression und sozialer Repression.

Wer bekommt Unterstützung?

Die Unterstützung ist zuerst einmal nicht daran geknüpft, aktiv oder passiv mit Geldspenden bei uns mitzutun. Unterstützt wird jeder Mensch, der für ein solidarisches Miteinander aller Menschen eintritt, also z. B. keine Nazis. Und die Unterstützung ist zunächst unabhängig vom politischen Engagement.
Das heißt, du kannst unter Umständen auch Hilfe von uns bekommen, wenn es um Schwarzfahrvorwürfe oder den Vorwurf des Ladendiebstahls geht. Natürlich liegt es uns als Politaktivist_innen irgendwie mehr am Herzen, Leuten zu helfen, die aufgrund politischen Engagements Repression zu spüren bekommen. Ein Ausschließlichkeitsgrund ist das aber nicht. Wie hoch wir euch finanziell unterstützen, ist offen. In Ausnahmefällen kann eine Unterstützung sogar bis zu 100 % gewährt werden.
Am liebsten ist uns aber, Kosten erst gar nicht entstehen zu lassen, indem wir dich beraten und unterstützen, bei Erfolgsaussichten den Rechtsweg zu beschreiten und/oder eine politische Kampagne gegen diese Repression zu starten.
Auf jeden Fall wäre der erste Schritt, Kontakt mit uns aufzunehmen und zwar möglichst schnell, um mögliche Rechtsmittelfristen nicht zu versäumen.
Du siehst auch, dieses könnte ’ne ganze Stange Geld kosten. Daher bedanken wir uns schon jetzt für jede eurer Spenden! Dankeschön.
…. und hier kann mensch etwas Geld einzahlen:

Kontonummer 2031673100
BLZ 43060967
GLS Gemeinschaftsbank eG
Kontoinhaber:
SchwarzRote Hilfe Rostock n.e.V.

Mitmachen…..

geht ganz einfach:
Die Rostocker SchwarzRote Hilfe trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch um 18 Uhr. Den aktuellen Ort erfragt ihr am besten unter:
schwarzrotehilfe-rostock@systemausfall.org.

Und Post kann man uns schicken an
Schwarzrote Hilfe
Niklotstr. 5/6
18057 Rostock

voriges Kapitel                                nächstes Kapitel(gibts noch nicht)

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Leave a Reply