A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Wenn die Post ne böse Überraschung ist…

Meistens kommt eine Vorladung,‭ ‬ein Anhörungsbogen,‭ ‬ein Bußgeldbescheid,‭ ‬ein Strafbefehl oder ähnliches dann,‭ ‬wenn mensch es am wenigsten brauchen kann und die Zettel am liebsten erst mal beiseite legt.‭ ‬Verständlich,‭ ‬denn Repression ist alles andere als spaßig.‭ ‬Trotzdem,‭ ‬in jedem Fall empfiehlt es sich,‭ ‬ein wenig Gehirnschmalz schon frühzeitig darauf zu verwenden.‭ ‬Wichtig ist zunächst zu unterscheiden,‭ ‬was du bekommen hast:‭ ‬Das geht zunächst schnell anhand der Farbe:‭ ‬Gelb ist am wichtigsten/schlimmsten,‭ ‬es ist quasi die Signalfarbe der Repression:
Und nun zum Charakter des Schreibens und da gibt es große Unterschiede:‭ ‬Ist es eine Vorladung zum Polizeiverhör‭ (‬meist blau,‭ ‬weiß‭)‬,‭ ‬zur Staatsanwaltschaft‭ (‬meist weiß‭)‬,‭ ‬zur Jugendgerichtshilfe‭ (‬meist weiß‭)‬,‭ ‬ein Strafbefehl‭ (‬gelb‭)‬,‭ ‬ein Bußgeldbescheid‭ (‬gelb‭)‬,‭ ‬eine Verwarnung,‭ ‬eine Anhörung der Polizei/Bußgeldstelle‭ (‬meist blau‭) ‬oder eine Anklageschrift‭ (‬gelb‭) ‬oder schon eine Ladung zur Hauptverhandlung‭ (‬gelb‭) ‬Im Folgenden versuchen wir etwas Ordnung in diesen Krams hineinzubringen.‭

 

nächste Seite

zurück zum Inhaltsverzeichnis